SLA vs. SLS: 3D-Kunststoffdrucktechnologien im Vergleich

Gepostet am 29.01.2024 Nach Molly DeZurik

Die Entscheidung, welche unserer sechs 3D-Drucktechnologien Sie verwenden möchten, hängt ganz von Ihren Projektanforderungen, der Anwendung der Teile, der Materialauswahl und der gewünschten Gesamtästhetik ab. Zwei unserer beliebtesten 3D-Druckverfahren, die Stereolithografie (SLA) und das selektive Lasersintern (SLS), bieten Optionen für Teile in technischer Qualität.

Bevor wir uns mit den Optionen und Vorteilen befassen, sollten wir uns ansehen, wie die einzelnen Technologien funktionieren.

transparente SLA Watershed Teile
Die gute Qualität der Oberflächenbeschaffenheit von SLA-Teilen - und in einigen Fällen auch die Klarheit - machen SLA zu einer guten Wahl für kosmetische/ ästhetische Prototypen.

Prozessunterschiede zwischen SLA und SLS

Stereolithografie (SLA): Bei der SLA-Technologie lässt eine Lasereinheit einen ultravioletten (UV) Laserstrahl von einem reflektierenden Spiegel abprallen. Das Galvomotorensystem der Maschine lenkt den fokussierten Strahl auf die Designoberfläche. Das Lasersystem zeichnet zunächst die Schichten der Stützstruktur, gefolgt von der eigentlichen Teilegeometrie. Der UV-Laser verfestigt und härtet das flüssige duroplastische Material Schicht für Schicht aus. Nach der Lösemittelbearbeitung zur Entfernung von zusätzlichem Material werden die Stützstrukturen manuell entfernt.

Selektives Lasersintern (SLS): SLS ist ein additives Pulverbettschmelzverfahren. Ein Laser sintert jede Schicht der Teilegeometrie mit einem Bett aus Pulver auf Materialbasis. Nach jeder Schicht verteilt eine Walze die nächste Pulverschicht, und dieser Vorgang wird Schicht für Schicht wiederholt, bis das Bauteil fertiggestellt ist. Schließlich wird das Teil manuell aus dem Pulver entfernt und in der Nachbearbeitung perlgestrahlt.

Wie SLA funktioniert

 

Wie SLS funktioniert

 

Analyse der Anwendungsbedürfnisse

Zu den üblichen Anwendungen für mit SLA hergestellte Teile gehören kosmetische Prototypen mit glatter Oberfläche, Teile, die eine hohe Maßgenauigkeit und komplizierte Details erfordern, sowie große Teile. Wenn jedoch die Haltbarkeit ein Schlüsselfaktor ist, ist das SLS-Verfahren wahrscheinlich das geeignetere Verfahren.

Mit SLS lassen sich schnell präzise Prototypen und funktionale Produktteile herstellen. Eine Überlegung, die Sie im Hinterkopf behalten sollten: Beim SLS-3D-Druck sind keine Stützstrukturen erforderlich, so dass mehrere Teile in einem einzigen Druckvorgang hergestellt werden können - eine wirtschaftliche Lösung, wenn Sie ein großes Volumen an 3D-gedruckten Teilen benötigen.

Materialoptionen für SLA and SLS

SLA-Materialien gelten als Fotopolymere oder duroplastische Kunststoffe in flüssiger Form. SLA verfügt über die größte Auswahl an 3D-druckbaren Kunststoffen mit einer beeindruckenden Bandbreite an mechanischen Eigenschaften. Einige unserer thermoplastähnlichen Materialien sind:

  • ABS-ähnlich
  • Polypropylene-ähnlich
  • Polycarbonate-ähnlich

SLS-Materialien werden als thermoplastische Pulver hergestellt. Im Vergleich zu SLA-Materialien können mit SLS-Materialien haltbare Endverbrauchsteile hergestellt werden. Einige Optionen umfassen:

  • Nylon für allgemeine Zwecke (PA 12 Smooth White)
  • Gefüllte Materialien (PA12 Carbon-filled Smooth Black, PA12 40% Glass-filled Smooth White)
  • Spezielle Materialien (TPU 88-A Pure Black)

SLA vs. SLS Oberflächenqualitäten

Im Allgemeinen bieten mit SLA hergestellte Teile glattere Oberflächen als SLS-Teile. Hier sind die Optionen, die wir für fertige SLA-Teile anbieten:

Unbehandelt

Auf der Unterseite des Teils sind noch Punkte oder hervorstehende Noppen sichtbar, die von der Stützkonstruktion zurückgeblieben sind.

Natürlich

Gestütze Flächen werden abgeschliffen, um die sichtbaren Rest der Stützgeometrie zu beseitigen.

Standard

Die Oberflächen werden geschliffen, und das gesamte Teil wird für ein einheitliches Aussehen fein abgestrahlt.  Beachten Sie, dass die Schichten noch sichtbar sind. Bei ABS-Like Black werden die Teile nach dem Entfernen der Stützstruktur lackiert; falls ein abschließendes Strahlen gewünscht wird, muss dies bei der Bestellung angegeben werden (die Außenfläche wird grau).


Die Oberflächenbeschaffenheit von SLS-Teilen ist in der Regel rauer als die von SLA- oder anderen 3D-Drucktechnologien, aber dieser Service liefert Teile, die haltbarer sind und sich besser für Hitze- oder Chemikalienbeständigkeit eignen. SLS eignet sich auch gut, wenn Flexibilität oder Maßhaltigkeit erforderlich sind.


Cover Leitfaden 3D-Druck-Oberflächenveredelung

Leitfaden für 3D-Druck-Oberflächenveredelung

Unser Leitfaden zur 3D-Druck-Oberflächenbearbeitung gibt Ihnen einen schnellen Überblick über unsere Bearbeitungsoptionen und darüber, was Sie erwarten können, wenn Ihre 3D-gedruckten Teile bei Ihnen eintreffen.

Leitfaden herunterladen
perlgestrahle SLS-Teile
Als Teil unseres Standardverfahrens werden SLS-Teile perlgestrahlt, um loses Pulver zu entfernen und eine einheitliche Oberfläche zu erzielen.

Abschließende Überlegungen zur Wahl zwischen SLA und SLS

Bestimmte Überlegungen wie Haltbarkeit, Auflösung oder Teilegröße können für Sie den Ausschlag geben, wenn Sie sich zwischen SLA- oder SLS-3D-Druck entscheiden. In der nachstehenden Tabelle sehen Sie, welches Verfahren auf der Grundlage von Schlüsselfaktoren in der Regel besser abschneidet als das andere.  

Langlebigkeit und Festigkeit: Im Allgemeinen lassen sich mit SLS haltbarere und festere Teile herstellen, da es sich bei den verfügbaren Werkstoffen um echte Thermoplaste handelt, die gesintert werden.

Oberflächenqualität: Mit SLA werden Teile mit hochwertiger, glatterer Oberfläche hergestellt, die einem Spritzgussteil ähnlicher sind.

Auflösung: SLA bietet im Vergleich zu SLS eine höhere Auflösung. Unser SLA-3D-Druckservice bietet drei Auflösungsoptionen, so dass Sie ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Merkmalen und Oberflächenqualität und Kosten erreichen können

Toleranzen:Mit SLA lassen sich im Vergleich zu SLS engere Toleranzen erzielen.

Größe der Teile: Unsere SLA-Drucker haben einen größeren Bauraum als unsere SLS-Maschinen.

Hitze und Chemikalienbeständigkeit: Thermoplastische SLS-Materialien haben eine bessere allgemeine Hitze- und Chemikalienbeständigkeit als SLA-Teile.

Wir haben hier eine Menge Stoff behandelt. Sie sollten wissen, dass Sie nicht allein sind, wenn Sie entscheiden müssen, welches 3D-Druckverfahren am besten zu Ihren Bauteilanforderungen passt.

Unsere Anwendungsingenieure sind sehr versiert darin, Sie durch den Prozess zu begleiten, vom Entwurf bis zum fertigen Teil.

Weitere nützliche Tipps und Tricks finden Sie in unseren Designtipps zu Stereolithografie und selektivem Lasersintern.  

 

Holen Sie sich noch heute ein Online-Angebot für den 3D-Druck.

Angebot anfordern