Individuelle Anpassungen

Gepostet am 26.10.2023 Nach Protolabs
Individuelle Anpassungen

Wie können neue Fertigungstechnologien Ihnen dabei helfen, Produkte individuell zu gestalten, ohne das Budget zu sprengen?

Wir werden immer besser darin, zu verstehen, was unsere Kunden brauchen, dank moderner Customer-Relationship-Management-Systeme, die uns mehr Daten liefern als je zuvor. Auf der Produktionsseite informiert uns die Enterprise-Resource-Planning-Software über unsere Produktion und Lieferkette.

Es ist kein großer Schritt, die Verbindungen zwischen diesen Datenquellen herzustellen, um Produkte individuell anzupassen und mehr Bedürfnisse Ihrer Kunden zu erfüllen.

Aber wie viel ist ein Kunde bereit für sein individuelles Produkt zu zahlen?

Die Produktions­technologie hat sich so schnell entwickelt, dass Sie Produkte nun individuell anpassen und sogar in Massenproduktion kosteneffektiver herstellen können als je zuvor.

Für Hunderte verschiedener Kunststoffe und zunehmend auch für verschiedene Metalle ist die hier oft verwendete Technologie der 3D-Druck. Sie können praktisch jede gewünschte Form im 3D-Druck herstellen, sodass, was einst unmöglich war, jetzt möglich ist.

Die Technologie verbessert sich ständig, sodass Sie Ihre Teile schneller und zu immer niedrigeren Preisen erhalten können. Als additive Technologie minimieren Sie auch Ihren Abfall, wenn das Material teuer ist.

Viele haben diese Technologie intern übernommen, aber überlegen Sie, bevor Sie das tun, denn um mit neuen Entwicklungen Schritt zu halten, müssen Sie genau beobachten, was passiert, und regelmäßig reinvestieren.

 

Zukunft der Fertigung

Eine weitere Option ist das Auslagern dieser Teile

Technologie kann Ihnen helfen, einige Lieferanten zu einer Erweiterung Ihrer eigenen Produktionslinie zu machen. Sie laden einfach Ihr CAD in ihre Software hoch, überprüfen ihre Design-for-Manufacturability-Analyse, genehmigen das Angebot und warten ein paar Tage auf die Lieferung. Einige liefern die Teile sogar schon am nächsten Tag.

Dieses System funktioniert für Rapid Prototyping und breitet sich jetzt in einen Bereich aus, den wir als On-Demand-Fertigung bezeichnen.

Aber zurück zur Fertigung.

CNC-Bearbeitung ist eine weitere großartige Option und eine Technologie, die sich hervorragend für alles von einigen hundert bis zu ein paar tausend Teilen eignet und auch intern oder extern für schnelle Durchläufe genutzt werden kann.

Werden Hunderttausende von Teilen oder Komponenten benötigt, gibt es kein Problem - entweder Sie können sie selbst produzieren können oder sich an eine Vielzahl von verschiedenen Lieferanten wenden.

Leider bleibt eine große Lücke - was ist, wenn Sie schnell ein paar tausend Teile oder Komponenten benötigen, beispielsweise zwischen zwei und zwanzigtausend - sozusagen Massenindividualisierung.

Bei Kunststoffen greifen Sie typischerweise zur Spritzgussfertigung für die Massenproduktion. Das Problem bei kleineren Mengen ist, dass Stahlwerkzeuge teuer sind und Sie 10 bis 12 Wochen auf deren Fertigstellung warten müssen. Natürlich könnten Sie zehntausend bestellen, aber wenn das Ihre einzige Bestellung ist, wird der Preis pro Teil teuer.

Das wirft die Frage auf, warum verwenden Sie Stahlformen?

Aluminiumformen sind schneller und kostengünstiger herzustellen. Es ist ein weicheres Metall und für Mengen von einigen tausend Teilen eine schnellere und kostengünstigere Option.

 

Zusammenfassend

Die Fertigungstechnologie für kosteneffektive Individualisierung existiert, und es gibt eine Lieferkette, die bereit ist, zu reagieren und Ihre Teile schnell zu versenden. Moderne ERP-Systeme machen das Management dieses Prozesses weit einfacher.

Vom Hochladen Ihres CAD in die Software eines Lieferanten bis zur Lieferung eines Einzelstücks, einiger hundert oder sogar einiger tausend Teile sind diese oft nur wenige Tage entfernt, manchmal sogar nur einen Tag. Und Sie können diesen gesamten Prozess von Ihrem eigenen Schreibtisch aus verwalten.

Dies ist die Zukunft der Fertigung, eine, die die Punkte verbindet und den Kunden darüber entscheiden lässt, was produziert wird.